Zusätzliche Rettungswagen für Velbert

(Bild: Feuerwehr Velbert)Velbert (ots) – Pünktlich zum Jahresbeginn hat die Feuerwehr Velbert zwei zusätzliche Rettungswagen (RTW) in Dienst genommen.

Seit dem 1. Januar 2023 wird neben den beiden 24-Stunden-Rettungswagen an einer Interimswache täglich von 7 bis 19 Uhr ein Tages-RTW besetzt. Seit dem 02.01.2023 steht zudem in Langenberg ein zweiter RTW zur Verfügung. Er unterstützt werktags zwischen 7 und 19 Uhr den bereits vorhandenen 24-Stunden-Rettungswagen.

Anzeige

Möglich wurde die zeitnahe Besetzung vor allem durch eine Ausweitung der langjährigen Zusammenarbeit mit dem DRK-Ortsverein Wülfrath, der das Personal zur Besetzung der Fahrzeuge stellt.

Da sich die Auslieferung von insgesamt sechs neuen Fahrzeugen aufgrund der angespannten Lage in der Automobilbranche vermutlich noch bis Februar verzögern wird, werden zunächst zwei Leihfahrzeuge eingesetzt. Somit stehen im Velberter Stadtgebiet bis zu sechs Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug für medizinische Notfälle zur Verfügung.

Die Notwendigkeit, zusätzliche Fahrzeuge zu besetzen, ergibt sich aus dem Rettungsdienstbedarfsplan des Kreises Mettmann. Die Analyse eines externen Gutachters hatte ergeben, dass aufgrund der Einsatzzunahme ein erhöhter Bedarf an Rettungsmitteln in Velbert-Mitte und Langenberg besteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.