Vogelsbergkreis: Neue Kräfte und bessere Versorgung

(Bild: Kreisausschuss des Vogelsbergkreises)Lauterbach (pm) – Im Vogelsbergkreis gibt es Veränderungen im Rettungsdienst. Landrat Manfred Görig ernannte kürzlich neue Leitungskräfte, und die Rettungswache in Freiensteinau ist in den 24-Stunden-Betrieb gegangen.

„Das sind ganz wichtige Ämter, die wir im Kreis zu vergeben haben“, sagte Landrat Manfred Görig, als er vergangenen Donnerstag (13.01.2022) mit Dr. Hans-Friedrich Kohler einen neuen Leitenden Notarzt (LNA) ernannte und Rolf Köhler als organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) wiederbestellt. Zudem wurden Michael Jahnel und Thomas Stein als neue Kreisbrandmeister ernannt.

Anzeige

Rolf Köhler war bereits fünf Jahre als organisatorischer Leiter tätig. „Herzlichen Dank für Ihre Arbeit. Ich bin froh, dass Sie wieder dabei sind“, freute sich Landrat Görig. Köhler wird nun bis 2027 als OrgL zur Verfügung stehen.

Mit Dr. Kohler konnte man einen „ausgewiesenen Fachmann“ als neuen Leitenden Notarzt gewinnen. Kohler ist seit 2018 als Chefarzt der Anästhesie am Kreiskrankenhaus in Alsfeld tätig.

Bereits seit dem 1. Januar 2022 befindet sich die DRK-Rettungswache in Freiensteinau (Foto) im 24-Stunden-Betrieb. Nachdem vergangenen August die Umbaumaßnahmen am neuen Wachenstandort begonnen hatten, konnten die Mitarbeitenden des DRK-Rettungsdienst Mittelhessen (RDMH) bereits kurz vor Weihnachten in die neuen Räumlichkeiten einziehen.

Die Rettungswache, die zuvor unter sehr beengten Verhältnissen bei der örtlichen Feuerwehr untergebracht war, fand letztes Jahr dank tatkräftiger Unterstützung durch den Vogelsbergkreis und die Gemeinde Freiensteinau eine neue Unterkunft in einem leerstehenden Gebäude der Gemeinde. Seitdem wurden von der Gemeinde Freiensteinau umfangreiche Renovierungs- und Umbauarbeiten geleistet, um die Bedingungen für den 24-Stunden-Betrieb im Vogelsbergkreis und kreisübergreifend bis in Teile des Main-Kinzig-Kreises zu erfüllen. An der Wache ist ein Rettungswagen stationiert, für den der DRK Rettungsdienst Mittelhessen zusätzlich eine Garage bereitstellt, die noch im Januar 2022 gebaut werden soll.

2021 wurde die Rettungswache Freiensteinau zu rund 410 Einsätzen alarmiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.