Stuttgarter OB nimmt zehn neue AED-Geräte entgegen

(Bild: Thomas Hörner/LHS)Stuttgart (BSS) – Stuttgart arbeitet weiter daran, dass der plötzliche Herztod in der Landeshauptstadt keine Chance hat. Vergangenen Donnerstag (03.03.2022) nahm Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper symbolisch einen von zehn neuen Defibrillatoren entgegen, die künftig an öffentlich zugänglichen Plätzen zur Verfügung stehen werden.

Die zehn Automatisierten Externen Defibrillatoren (AED) werden von der Süddeutschen Krankenversicherung und der Björn-Steiger-Stiftung finanziert. Die Björn-Steiger-Stiftung wird die AED an öffentlichen Plätzen in Stuttgart anbringen, welche gemeinsam ausgewählt werden.

Anzeige

Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper: „Ich danke der Initiative sehr herzlich für das gemeinsame Engagement. Mit der großzügigen Spende der lebensrettenden Geräte ist sie beispielgebend im Kampf gegen den plötzlichen Herztod. Die Landeshauptstadt Stuttgart wird gemeinsam mit den Initiatoren geeignete Standorte im öffentlichen Raum finden.“

Dr. Michael Preusch, Intensivmediziner und Berater der Björn-Steiger-Stiftung: „Selbst medizinische Laien retten mit Defibrillation Leben. Als Notfall- und Intensivmediziner ist es mir ein Herzensanliegen, dieses Thema in die Kommunen des Landes zu tragen. Es freut mich, dass die Süddeutsche Krankenversicherung gemeinsam mit der Björn-Steiger-Stiftung und der Stadt Stuttgart dieses Thema aufgegriffen und Defibrillatoren für die Installation an öffentlich zugänglichen Plätzen unterstützt haben.“

Marcel Schneider, Geschäftsführer der Björn Steiger Stiftung: „Die Herzsicherheit im öffentlichen Raum zu verbessern ist für uns alle in ganz Deutschland lebenswichtig. Herzerkrankungen und vor allem der plötzliche Herztod sind nach wie vor die häufigsten Todesursachen in unserem Land. Insbesondere der Einsatz eines Automatisierten Externen Defibrillators … ist lebenswichtig. Wir von der Björn-Steiger-Stiftung arbeiten deshalb dafür, dass so viele Laien wie möglich im Umgang mit AED-Geräten geschult werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.