Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Sinus Nachrichtetechnik erhält Auftrag für Dortmunder Leitstelle

(Bild: (Symbol) Sinus Nachrichtentechnik)Dortmund (pm) – Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung hat die Stadt Dortmund den Auftrag, die Notruf- und Funkabfragetechnik der Integrierte Feuerwehrleitstelle umzustellen, an das Unternehmen Sinus Nachrichtentechnik vergeben.

Die Integrierte Leitstelle der Stadt Dortmund übernimmt, gemäß aktuell geltender Gesetze des Landes Nordrhein-Westfalen, die Aufgabe der Kommunikationsstelle, zum Beispiel zur Notrufannahme, zur Alarmierung der Einsatzkräfte, zur Koordination der Rettungseinsätze und zur Disposition der Krankentransporte. Die derzeitige Aufgabenstellung umfasst die Bereiche Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz mit einer Einsatzfläche von zirka 280 km² und rund 610.000 Einwohnern. Das Notrufaufkommen beträgt zurzeit über 190.000 Anrufe pro Jahr.

Anzeige

„Die spannendste Herausforderung in diesem Projekt ist die Anbindung der unterschiedlichen Standorte“, beschreibt Marcus Landschof, Geschäftsführer Sinus Nachrichtentechnik GmbH, den Auftrag.

Neben der Hauptleitstelle betreibt die Feuerwehr Dortmund, zusätzlich zu Arbeitsplätzen für Sonderlagen, noch eine Notleitstelle. „Dem jeweiligen Anrufer muss immer zeitnah geholfen werden. Die räumliche Herausforderung ist für den Anrufer unwichtig, das muss alles reibungslos funktionieren, egal, um welchen Notfall es sich auch handelt“, erklärt Marcus Landschof.

Parallel zu der klassischen Aufgabenstellung der Disponenten, der Annahme von Notrufgesprächen über die 112 und dem Krankentransport über die 19222 müssen über die Arbeitsplätze der Disponenten vielfältige Arbeitsabläufe realisiert werden. Unter anderem gehören hierzu die Annahme von Anrufen und Hilfeersuchen, Notrufannahme von gehörgeschädigten Personen über ein Notruffax, Bearbeitung von Anrufen aus dem Bereich „ärztlicher Notdienst“ und die Bearbeitung von Anrufen aus laufenden Einsätzen.

Realisiert wird das Projekt zur Erneuerung der vorhandenen Notruf- und Funkabfragetechnik sowie der gleichzeitigen Umstellung auf moderne IP-Technik mit der hauseigenen Kommunikationslösung der Sinus Nachrichtentechnik GmbH, dem Multimedia Emergency Control Center (MECC). Dieses System wurde bereits in diversen Leitstellen eingeführt und bietet Schnittstellen zu verschiedenen Einsatzleitrechnern sowie einsatzrelevanten Systemen wie zum Beispiel Haustechniksteuerung und Wachenalarme.

Rettungs-Magazin Abo Print

Lesen Sie das Rettungs-Magazin als Print-Heft im Abo und verpassen Sie keine Ausgabe.

31,70 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.