Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Rettungs-Magazin 2/2021: Studium neben dem Job

(Bild: Markus Brändli)Bremen (rd_de) – Mancher Notfallsanitäter überlegt, neben dem Job ein Studium aufzunehmen. Ist das zu leisten? Im neuen Rettungs-Magazin berichten wir über Erfahrungen. Außerdem werfen wir einen Blick auf zehn Jahre Falck Rettungsdienst in Deutschland, stellen den neuen Koffer-KTW von WAS vor und kommentieren die Gesetzesänderung im Notfallsanitätergesetz.

Als Notfallsanitäter neben seinem Job studieren? Da ergeben sich eine ganze Reihe von Fragen. Christian Fröhlich ist diesen Weg gegangen. Seine Erfahrungen, den Spagat zwischen Rettungsdienst und „Freizeit-Student“ zu meistern, im neuen Rettungs-Magazin.

Anzeige

Seit zehn Jahren gehört Falck zur Landschaft des Rettungsdienstes in Deutschland. Empfangen wurde der neue Mitbewerber mit Vorurteilen und Gerüchten. Und heute? Geschäftsführer Professor Dr. Klaus Runggaldier in unserem Interview mit einem Rück- und Ausblick.

Das Krankentransportwagen auch einen Kofferaufbau haben können, zeigt jetzt Firma WAS. Auf einem Mercedes-Benz Sprinter 314 CDI bietet der Ausbauhersteller seit Kurzem einen KTW an, der einige aktuelle Probleme aus dem Weg räumt.

Nach über 25 Jahren berufspolitischer Diskussion ist es geschafft: Mit breiter Mehrheit hat der Bundestag im Rahmen der Reform der medizinisch-technologischen Assistenzberufe das Notfallsanitätergesetz (NotSanG) novelliert. Rechtsanwalt Bernd Spengler erklärt anhand des Wortlauts die Änderung.

Das neue Rettungs-Magazin, Ausgabe 2/2021, ist ab heute im Handel erhältlich. Versandkostenfrei bestellen können Sie hier.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.