Malteser sind zuverlässiger Partner in Notlagen

(Bild: (Symbol) Moritz Küstner/Malteser)München (IM BY) – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann wohnte kürzlich der Sitzung des Landesbeirats des Malteser Hilfsdienstes bei. Er würdigte dabei die Hilfsorganisation als zuverlässigen Partner in Notlagen und dankte für eine beeindruckende Hilfsbereitschaft.

„Ob bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, im karitativen und sozialen Bereich, im Rettungsdienst und Katastrophenschutz oder bei der aktuellen Bewältigung der Corona-Pandemie: Der Malteser Hilfsdienst gestaltet unser Bayern maßgeblich mit und ist ein zuverlässiger Partner in Notlagen, der nicht mehr wegzudenken ist“, dankte Innenminister Herrmann den Maltesern für ihr Engagement.

Anzeige

„Die Malteser sind ein wichtiges Bindeglied in unserer Gesellschaft, helfende und zupackende Hand in der Not“, so der Minister. Die beeindruckende Hilfsbereitschaft der Mitarbeitenden und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer verdiene laut Herrmann höchsten Respekt und Anerkennung.

„In Bayern können wir uns glücklich schätzen, für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger ein so starkes Netzwerk aus freiwilligen Hilfsorganisationen, Feuerwehren, THW, Bundeswehr und Polizei zu haben, das eng und vertrauensvoll zusammenarbeitet“, sagte Herrmann, der 2017 selbst in den Malteserorden aufgenommen wurde. Der Malteser Hilfsdienst als eine der größten freiwilligen Hilfsorganisationen in Bayern sei in diesem Netzwerk ein äußerst wichtiger Partner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.