Malteser-Rettungsdienst bundesweit rezertifiziert

(Bild: Wolf Lux/Malteser)Köln (ots) – Der TÜV Rheinland hat den Rettungsdienst der Malteser bundesweit erfolgreich nach ISO 9001 rezertifiziert. Die Ergebnisse hätten durch die Bank ein homogenes hohes Niveau, so der TÜV Rheinland.

„Die erfolgreiche Rezertifizierung des Rettungsdienstes zeigt, dass wir auch in diesem Bereich sehr gut sind“, freut sich der Geschäftsführer der Malteser, Frank Weber. Der TÜV Rheinland Cert hat die Malteser (rund 8.000 Mitarbeitende, 280 Rettungswachen, circa 1,2 Mio. Einsätze in 2020) jetzt über die erfolgreiche Rezertifizierung des Rettungsdienstes nach ISO 9001 informiert.

Anzeige

15 repräsentative Rettungswachen und Ausbildungsstellen hatte der TÜV in Augenschein genommen, Strukturen und Prozesse geprüft sowie Mitarbeitende befragt. Im Abschlussgespräch erklärte der Auditleiter des TÜVs, dass die Malteser überzeugend und ohne Abweichungen die Zertifizierung erreicht haben. Das Qualitätsmanagement des Rettungsdienstes wurde als „sehr reifes und passgenaues System dargestellt, das ein sehr homogenes hohes Niveau habe und im Vergleich zu anderen zertifizierten Rettungsdiensten eine Spitzenposition einnehme“.

„Besonders freut mich, dass nach Angaben der Prüfer unsere Mitarbeiter mit besonderer Zuwendung und Freundlichkeit ihren Dienst verrichten“, so der Präsident des Malteser Hilfsdienstes, Georg Khevenhüller.

Die Prüfer hoben besonders die Motivation und Identifikation der Mitarbeitenden mit den Maltesern hervor, die aus Sicht des Auditors einen bedeutenden Erfolgsfaktor und Wettbewerbsvorteil darstellen. Vor allem der Umgang von Führungskräften mit Mitarbeitenden, die konzeptionelle Umsetzung der Ausbildung von Notfallsanitäterinnen und -sanitätern an den Bildungszentren und Rettungswachen sowie das Aus-, Fort- und Weiterbildungsprogramm für Fach- und Führungskräfte schienen die Zertifizierer beeindruckt zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.