Landsberg: Bundeswehr zieht SAR-Hubschrauber ab

Bell-UH-1D_580Landsberg (rd_de)  – Die Bundeswehr zieht 2017 ihren SAR-Hubschrauber vom Luftwaffenstandort Landsberg ab.

Der Abzug hat zur Folge, dass die Bergwacht in der Region künftig nur noch eingeschränkt mit der Unterstützung des SAR-Hubschraubers rechnen kann. Wie der Münchener Merkur berichtet, sei der Anflugweg vom neuen Luftwaffenstandort aus deutlich länger. Die entstehende Lücke werden andere Rettungshubschrauber unterschiedlicher Organisationen füllen.

Das komplette SAR-Kommando wird laut Zeitung im Zuge der Bundeswehr-Reform aus Landsberg nach Niederstetten in Baden-Württemberg verlegt. Die Verlegung soll noch bis Ende 2016 erfolgen. Am neuen Standort liegt das übergeordnete Transporthubschrauberregiment 3.

(19.08.2016; Symbolfoto: Archiv rettungsdienst.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: