Johanniter: Zurück im Bonner Rettungsdienst

(Bild: Stimmel/Johanniter)Bonn (JUH) – Die Stadt Bonn hat den Johannitern den Zuschlag im Rettungsdienstvergabeverfahren für das Los am Standort der Feuer- und Rettungswache 1 am Lievelingsweg erteilt. Los geht es ab dem 1. Januar 2023 für die nächsten fünf Jahre.

Die Freude ist groß, dass die Johanniter im 70. Jahr ihres bundesweiten Bestehens einen Zuschlag auf ein Los für die Bonner Rettungsdienstausschreibung erhalten hat. Damit ist der Regionalverband auch mit seiner Kernleistung „Notfallrettung und Krankentransport“ in der Bundesstadt vertreten.

Anzeige

„Wir haben nun die Chance, unseren Platz unter den Bonner Hilfsorganisationen wieder mit einnehmen zu können“, sagt Johanniter-Regionalvorstand Julian Müller. „Dazu beigetragen hat unsere unermüdliche ehrenamtliche Präsenz und Mitarbeit, besonders auch in Krisenzeiten, kompetentes Teamwork auf vielen Ebenen und die gute Johanniter-Qualität unserer Arbeit.“

Die Hilfsorganisation werde nun ihre ganze Aufmerksamkeit in die Beschaffung neuer Fahrzeuge, in die Anmietung eines geeigneten Standorts für Krankentransportfahrzeuge und in die Gewinnung qualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das neue Team legen, so Müller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.