Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Johanniter-Motorradstaffeln leisteten 3.264 Stunden Stauhilfe

(Bild: Sylke Heun/Johanniter)Hannover (JUH) – Die Saison 2019 der Johanniter-Stauhelfer des Landesverbandes Niedersachsen/Bremen ist beendet. Die Bilanz der zurückliegenden Monate fällt positiv aus.

Gewappnet mit medizinischem Material für die Erstversorgung, Kaltgetränken und Stofftieren waren die Stauhelfer während der heißen Sommermonate häufig gefragt: 1.099-mal halfen sie in diesem Jahr Menschen in Not und leisteten 3.264 Stunden Stauhilfe auf den Straßen von Niedersachsen und Bremen. Dabei unterstützten sie sowohl Verunfallten als auch im Stau festsitzenden und erschöpften Menschen. Insgesamt legten die Johanniter der Motorradstaffeln aus den Ortsverbänden Northeim, Hildesheim, Salzgitter, Hannover-Wasserturm, Aller-Leine und Ahlhorn 93.605 Kilometer zurück.

Anzeige

„Wir haben eine gute Saison hinter uns“, sagt Michael Scholz für die Motorradstaffel des Ortsverbandes (OV) Hannover-Wasserturm. „Besonders erfreulich ist, dass die meisten Autofahrer mittlerweile zuverlässig bei Stau eine Rettungsgasse bilden.“

Für den OV Aller-Leine zog Staffelleiter Thomas Rauch Bilanz: „Gerade mit Blick auf die jetzt abgeschlossene Saison hatten wir uns noch breiter aufgestellt. Wir konnten in diesem Jahr vier neue Staffelmitglieder gewinnen und wollen in der Saison 2020 verstärkt Präsenz auf der Autobahn zeigen.“

Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung ist Hans-Günther Hackmann, der seit 2015 Fachberater der Motorradstaffel/Stauhilfe auf Landesebene war, verabschiedet worden. Hannes Wendler dankte Hackmann für die geleistete und erfolgreiche Arbeit als Fachberater. Er hatte stets im Sinne der Staffel eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen wie der Polizei, dem Innenministerium und dem ADAC gepflegt. Als Nachfolger wurde Thorsten Renken vom Ortsverband Hildesheim ernannt.

Die Johanniter-Stauhelfer sind in der Zeit zwischen den Oster- und den Herbstferien auf den Autobahnen anzutreffen. Sie sichern Unfallstellen oder Liegenbleiber ab und leisten Erste Hilfe, bis der Rettungsdienst oder Pannenservice eintrifft. Aber auch die Versorgung von im Stau stehenden Autofahrern mit Erfrischungen, Kinderspielzeug und Umleitungsempfehlungen gehört zu den Aufgaben der Biker.

Rettungs-Magazin Abo Print

Lesen Sie das Rettungs-Magazin als Print-Heft im Abo und verpassen Sie keine Ausgabe.

31,70 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren