Produkt: Rettungs-Magazin 4/2019
Rettungs-Magazin 4/2019
Rettungsgasse+++BRK: Sanitätsdienst mit Elektro Mountainbike+++Analgesie durch Notfallsanitäter+++Sauerstofftherapie+++Rettmobil Bericht+++DGzRS: Neuer Bootstyp

HvO-Gruppe wurde schon 1.000-Mal alarmiert

(Bild: BRK Markt Triefenstein)Markt Triefenstein (BRK) – Die Mitglieder der „Helfer vor Ort“-Gruppe des BRK in Markt Triefenstein (4.360 Einwohner) sind seit ihrer Gründung im Jahre 2015 bereits 1.000-Mal alarmiert worden.

Ziel der ehrenamtlichen „Helfer vor Ort“ (HvO) ist es, das behandlungsfreie Intervall zwischen dem eingetretenen medizinischen Notfall und dem Eintreffen des Regelrettungsdienstes zu minimieren. Mit diesem Ziel wurden die Helferinnen und Helfer des BRK in den vergangenen sechs Jahren schon zu 1.000 Notfalleinsätzen durch die Integrierte Leitstelle Würzburg alarmiert.

Anzeige

„Wird unter der Notrufnummer 112 Hilfe angefordert, schickt die Leitstelle parallel zum Rettungswagen und Notarzt unser Team los“, erläutert Sebastian Dürnagel, Gruppenleiter der HvO-Gruppe. Die Alarmierung erfolgt über Funkmelder. „So ergibt sich im Schnitt ein Zeitvorteil von sechs bis sieben Minuten, um die schnelle erweiterte Erste Hilfe einzuleiten“, sagt Dürnagel.

Möglich macht die Hilfe nicht nur die Bereitschaft der Helferinnen und Helfer, ehrenamtlich zur Verfügung zu stehen. Dank Spendengeldern von lokalen Unternehmen und Privatpersonen sowie der Marktgemeinde Markt Triefenstein konnte zum Beispiel Ende 2019 auch ein neues Einsatzfahrzeug beschafft werden.

Um auch in Zukunft gut für den ehrenamtlichen Einsatzdienst gerüstet zu sein, sucht das „Helfer vor Ort“-Team Verstärkung. „Wer bereits die Ausbildung als Sanitäter, Rettungssanitäter, Rettungsassistent oder Notfallsanitäter absolviert hat und im Markt Triefenstein lebt, ist herzlich als ehrenamtliche Einsatzkraft willkommen“, sagt Sebastian Dürnagel. Auch Krankenschwestern und -pfleger oder bisher nicht ausgebildete Interessierte könnten sich gerne beim BRK in Markt Triefenstein melden.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.