Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Hannover: Tödlicher Unfall im Hauptbahnhof

Hannover (BF) – Im Hauptbahnhof Hannover ist es am Samstagabend (01.11.2014) gegen 22:00 Uhr zu einem tödlichen Unfall gekommen.

Auf Gleis 3 geriet ein 44-Jähriger zwischen die Waggons eines Regionalexpress und der Bahnsteigkante. Der Mann wurde rund 50 Meter mitgeschleift und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Anzeige

Das Lage- und Führungszentrum der Feuerwehr Hannover wurde von der Bundespolizei darüber informiert, dass sich im Hauptbahnhof unter einem Zug eine eingeklemmte Person befände. Daraufhin wurden ein Löschzug sowie ein Rettungswagen und ein Notarzt-Einsatzfahrzeug alarmiert.

Augenzeugen berichteten, dass der Mann zuvor neben dem Zug hergelaufen sei, als dieser anfuhr. Er verabschiedete Kollegen, mit denen er zuvor als Zuschauer beim Fußballspiel war. Dabei geriet der 44-Jährige zwischen Zug und Bahnsteig. Trotz Notbremsung wurde der Verunglückte rund 50 Meter mitgeschleift und tödlich verletzt. Die Feuerwehr konnte ihn erst bergen, nachdem ein Trittbrett des Waggons demontiert wurde.

Der Lokführer, die Zugbegleiterin sowie die Arbeitskollegen des Mannes wurden von zwei Notfallseelsorgern betreut.

(05.11.2014)

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.