Grundlagenprüfung bei der DRK-Bergwacht Württemberg

(Bild: Raimund Wimmer/DRK)Schwäbisch Gmünd (DRK) – 53 Anwärterinnen und Anwärter aus allen 19 Ortsgruppen der DRK-Bergwacht Württemberg trafen sich kürzlich in Schwäbisch Gmünd zur diesjährigen Grundlagenprüfung.

Wegen der großen Teilnehmerzahl aufgrund der ausgefallenen Prüfungen wegen der Corona-Situation in den beiden letzten Jahren wurde die diesjährige Prüfung in eine Turnhalle verlegt. Damit konnte die Prüfung unter Einhaltung aller Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden.

Anzeige

Nach intensiver Vorbereitung in den jeweiligen Bergwachten wurden die theoretischen Grundlagen zum Beispiel aus den Bereichen alpine Gefahren, Wetter- und Lawinenkunde, Orientierung im Gelände, Umgang mit Karte und Kompass und Naturschutz abgefragt. Im Anschluss erfolgte noch ein etwa zweistündiger Konditionstest.

Jetzt bereiten sich die angehenden Bergretterinnen und -retter auf die anstehenden praktischen Prüfungen in der Bergrettung, der Notfallmedizin und im Naturschutz vor, um dann als gut ausgebildete Einsatzkräfte ihren ehrenamtlichen Dienst bei der DRK-Bergwacht Württemberg verrichten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.