Produkt: Rettungs-Magazin 3/2019
Rettungs-Magazin 3/2019
Neuer ITW fürs BRK+++Interview: Berufsbild Notfallsanitäter+++Rettungsdienst in Island+++Was tun bei Hypotonie+++Rettung nach Wespenstich+++Ausbildung Bergwacht

Feuerwehr wirbt für ihren Rettungsdienst

(Bild: Siehste Productions/J. Nellissen)Berlin (rd_de) – Die Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren im Rettungsdienst (AG FReDi) hat am Freitag (04.12.2020) auf verschiedenen Social-Media-Kanälen ein besonderes Video veröffentlicht. Das rund dreieinhalb Minuten lange Video soll dazu dienen, neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den von den Feuerwehren durchgeführten Rettungsdienst zu gewinnen.

Hauptdarstellerin des Videos ist eine junge Frau, die sich die verschiedenen Bereiche einer Wache und die Rettungsfahrzeuge anschaut. Der Rundgang wird durch Szenen unterbrochen, die Rettungskräfte der Feuerwehr in Einsatzsituationen zeigen. Die Aufnahmen entstanden in Berlin und Hamburg von der Produktionsfirma „Siehste“. Beteiligt waren Rettungskräfte der Feuerwehren aus Berlin, Hamburg, Hannover, Frankfurt und Essen. Sie nahmen in ihrer Freizeit an dem Projekt teil.

Anzeige

Das Video soll „die Wahrnehmung der Feuerwehren im Rettungsdienst stärken”, sagt Jörg Wackerhahn, Stellvertretener Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Essen und Sprecher der AG. Die Feuerwehr sei einer der größten Leistungserbringer im deutschen Rettungsdienst. „Wir haben bei der Feuerwehr attraktive Berufsfelder, aber auch die Möglichkeit, Karriere zu machen”, meint Wackerhahn. Deswegen sei eine solche Karriere seiner Meinung nach auch für Abiturientinnen und Abiturienten interessant.

Zur Premiere zeigten zunächst die Berufsfeuerwehr Berlin (Youtube), Frankfurt (Facebook) und Hamburg (Instagram) das Video. Im kommenden Jahr soll es noch breiter gestreut werden.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.