Falck stellt neuen medizinischen Direktor vor

(Bild: Falck)Kopenhagen/Hamburg (pm) – Im Oktober 2022 erweiterte Falck sein globales Management-Team um den Posten des medizinischen Direktors. Freddy Lippert (links im Bild) bringt ab sofort seine Expertise in Rettungsdienst, Notfallversorgung und integrierte Gesundheitssysteme bei Falck ein.

„Wir freuen uns, mit Freddy Lippert einen sehr kompetenten Mediziner und Systemexperten an Bord zu haben. Er wird mit seinem Know-how und seiner Erfahrung dazu beitragen, auch den Deutschen Rettungsdienst und die Notfallversorgung weiter zu verbessern“, zeigt sich Falck-Geschäftsführer Prof. Dr. Klaus Runggaldier überzeugt.

Anzeige

Freddy Lippert ist ausgebildeter Anästhesist und hat viele Jahre die präklinische Versorgung in der Stadt und Region Kopenhagen geleitet. Seine Arbeit und Forschung hat das Ziel, Probleme der Präklinik mit einem Fokus auf das Gesamtsystem, Daten und neuen Technologien zu lösen. So ist es ihm gelungen, die Überlebensrate nach Herzinfarkten in der präklinischen Versorgung in Dänemark um das Vierfache zu steigern. Bei Falck wird Freddy Lippert an mehreren Projekten arbeiten, die die Rettungsdienst-Systeme einzelner Länder weiterentwickeln und verbessern sollen.

„Wir wollen gemeinsam mit Freddy Lippert dazu beitragen, das Rettungsdienst-System auch in Deutschland weiterzuentwickeln“, verspricht Professor Dr. Runggaldier. „Dabei streben wir innovative Lösungen an, die Patienten und Auftraggebern gemeinsam zugutekommen, zum Beispiel Feedbacksysteme für Patienten und Künstliche Intelligenz im Rettungsdienst.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.