Erfolgreicher Neustart der RETTmobil

(Bild: Messe Fulda)Fulda (pm) – Nach einer Corona-bedingten Pause von zwei Jahren fand vergangene Woche erstmals wieder die RETTmobil statt. Trotz eines Veranstalterwechsels hinter den Kulissen konnte die dreitägige Messe an ihre bisherigen Erfolge anknüpfen. Am Freitagabend (13.05.2022) meldete die Messegesellschaft als Gesamtergebnis 467 Aussteller aus 25 Ländern und rund 22.000 Besucherinnen und Besucher.

Wie die Gesellschaft in einer Mitteilung schreibt, waren die ausstellenden Firmen mit dem Verlauf der diesjährigen RETTmobil sehr zufrieden. Man freue sich über die gute Resonanz, fundierte Gespräche mit dem Fachpublikum und dem großen Zuspruch, den die RETTmobil nach wie vor genieße.

Anzeige

Eine insgesamt positive Bilanz ziehen die Veranstalter auch hinsichtlich des Fachprogramms. Neben den medizinisch-rettungsdienstlichen Fortbildungen und den Workshops wurde in diesem Jahr erstmals das Format „Meet the Experts“ angeboten. Hierbei hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, unmittelbar mit Experten ins Gespräch zu kommen und Antworten auf ihre Fragen zu erhalten.

„Das Interesse an den Fortbildungen und Workshops war sehr groß“, freute sich Sandra Hommel-Liebich. Zu ihren Aufgaben gehört es unter anderem, alle Angebote der RETTmobil International zu evaluieren. „Die meisten Veranstaltungen waren vollständig oder zumindest weitgehend ausgebucht. Auch unsere Idee ‚Meet the Experts’ stieß auf großes Interesse, muss sich aber natürlich erst noch etablieren. Wir werden dem Format selbstverständlich etwas Zeit geben.“

Thematische Schwerpunkte waren in diesem Jahr, in dem die RETTmobil zum 20. Mal stattfand, die Elektromobilität, elektrohydraulische Transport- und Beladesysteme sowie Telenotfallmedizin bzw. Datenmanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.