Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

„Christoph 31“ knackt in Berlin die 80.000er-Marke

(Bild: Philip Lewandowsky/ADAC)Berlin (ADAC) – Die Crew des Berliner ADAC-Rettungshubschraubers ist Mitte Mai 2021 den 80.000. Einsatz seit Bestehen der Luftrettungsstation im Südwesten der Hauptstadt geflogen.

Bei diesem „Jubiläumseinsatz“ wurde „Christoph 31“ in den frühen Abendstunden von der Rettungsleitstelle der Berliner Feuerwehr in den Ortsteil Kladow gerufen. Grund war ein 13-Jähriger, der sich bei einem Fahrradsturz eine Unterarmfraktur zugezogen hatte.

Anzeige

„Solche Einsätze im Stadtgebiet stellen die Crew jeden Tag vor besondere Herausforderungen, weil Starts und Landungen inmitten von Häuserschluchten und belebten Straßen zu den schwierigsten überhaupt gehören“, würdigte Frédéric Bruder, Geschäftsführer der ADAC Luftrettung. „Die Station in Berlin hat von den mehr als 1,1 Million Einsätzen der ADAC Luftrettung den bis heute größten Anteil geleistet“, lobte er das große Engagement und die hohe Professionalität der Crew. Mit 80.000 Einsätzen und fast 3.000 Notfällen allein im vergangenen Jahr gilt „Christoph 31“ als Rettungshubschrauber mit den weltweit meisten Luftrettungseinsätzen.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.