Berlin: Neuer Notfallausweis für Aortenpatienten

(Bild: DHZB)Berlin (DHZB) – Bei akuten Erkrankungen der Hauptschlagader sind eine schnelle Diagnose, die richtige Erstversorgung und der rasche Transport in ein spezialisiertes Krankenhaus für die Patienten lebenswichtig. Das Deutsche Herzzentrum Berlin (DHZB) bietet Aortenpatientinnen und -patienten deshalb jetzt einen neuen Notfallausweis an, der im Ernstfall schnellen Zugriff auf die Patientenakte ermöglicht.

Das DHZB stellt kürzlich den neuen Notfallausweis anlässlich einer Aktionswoche vor. Er ermöglicht Notärzten und Rettungsteams einen sofortigen Zugriff auf die wichtigsten Daten des Patienten. Das DHZB kooperiert dabei mit der Firma DoctorBox, die das Konzept eines kostenlosen digitalen Gesundheitskontos entwickelt hat.

Anzeige

Patientinnen und Patienten, die das Angebot wahrnehmen möchten, können sich über die kostenlose DoctorBox-App registrieren und Daten zur Blutgruppe, Krankheiten und Allergien eintragen. Über diese App können Klinken oder Arztpraxen auch Patientendaten übermitteln.

Sind die medizinischen Daten hinterlegt, kann auch der Notfallausweis aktiviert werden. Im Notfall können Notärzte und Rettungsteams dann über einen auf der Karte aufgedruckten QR-Code die DoctorBox-Website aufrufen. Nach Eingabe einer PIN-Nummer erhalten sie die vom Patienten hinterlegten Gesundheitsdaten. Zudem ist auf der Karte die Nummer des DHZB-Aortentelefons vermerkt, über die Helferinnen und Helfer schnell telefonische Unterstützung erhalten können.

Der Notfallausweis für Aortenpatienten soll zur bestmöglichen Versorgung insbesondere bei Patientinnen und Patienten mit Vorerkrankungen beitragen, wie Herzchirurg Prof. Dr. Christoph Starck, Leitender Oberarzt am DHZB, erläutert: „Auch bei Patientinnen und Patienten, die bereits in ambulanter Behandlung sind, kann es zu einer plötzlichen Notfallsituation außerhalb der Klinik kommen. Dann ermöglicht die sofortige Abfrage der Vorgeschichte und aller wichtigen Parameter den erstversorgenden Kolleginnen und Kollegen eine schnelle und individuelle Therapie – was für die Patientinnen und Patienten lebensrettend sein kann.“

Das DHZB wird gemeinsam mit DoctorBox mehreren hundert Patient mit bekannten Aortenerkrankungen einen Notfallausweis zur Verfügung stellen, der durch die Registrierung bei DoctorBox und die Übermittlung der Patientdaten aktiviert werden kann. Bei positiver Resonanz und Praxistauglichkeit wird das Konzept auch allen anderen DHZB-Patientinnen und Patienten empfohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.