6 neue RTW für den Hochsauerlandkreis

(Bild: Hochsauerlandkreis)Meschede (pm) – Im Hochsauerlandkreis wurden Ende Februar sechs neue Rettungswagen (RTW) in Dienst gestellt.

Die Fahrzeuge werden künftig an den Rettungswachen Sundern, Bad Fredeburg und Brilon ältere Vorgängermodelle ersetzen.

Anzeige

Die neuen RTW auf Basis eines VW Crafter sind unter anderem mit einem elektrischen Trageneinzugssystem und Allradantrieb ausgerüstet. Baugleiche Fahrzeuge haben sich bereits an den Wachen in Meschede, Marsberg, Olsberg, Winterberg, Eslohe und Medelon bewährt. Den Ausbau übernahm Firma System Strobel aus Aalen in Baden-Württemberg.

Jedes Fahrzeug kostet inklusive der medizin-technischen Geräte circa 300.000 Euro. Die Technikabteilung des Hochsauerlandkreises hat die Fahrzeuge an drei Tagen vor Ort im Werk technisch überprüft. Am letzten Tag erhielten die Wachleitungen der künftigen RTW-Standorte eine Herstellereinweisung in Aalen sowie eine Betriebsbesichtigung, in der den Kollegen unter anderem die Herstellung eines Rettungswagens gezeigt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.