Produkt: Rettungs-Magazin 4/2019
Rettungs-Magazin 4/2019
Rettungsgasse+++BRK: Sanitätsdienst mit Elektro Mountainbike+++Analgesie durch Notfallsanitäter+++Sauerstofftherapie+++Rettmobil Bericht+++DGzRS: Neuer Bootstyp

19. RETTmobil beginnt heute

(Bild: Messe Fulda GmbH)Fulda (pm) – Die 19. RETTmobil öffnet heute ihre Tore. Bis Freitag (17.05.2019) wird sie wieder ein Treffpunkt für Rettungskräfte aus dem In- und Ausland sein. Die Leistungsschau auf der Messe Galerie Fulda verspricht mit 545 Ausstellern viele interessante Neuerungen.

Das Ausstellerinteresse wachse von Jahr zu Jahr, berichtet die Messe Fulda GmbH. Die Geschäftsführung mit Petra Dehler-Udolph und Dieter Udolph gründet ihren Optimismus auch auf der Bilanz der RETTmobil im vergangenen Jahr, als 29.618 Fachbesucher und 540 Aussteller nach Fulda kamen. Wenige Tage vor der Europawahl am 20. Mai verweist Dieter Udolph auf die Internationalität der RETTmobil. Sie sei ein Beweis für die europäische Idee und eine Plattform für die Gemeinschaft der Helfer.

Anzeige

Gute Voraussetzungen für einen Erfolg bietet der zentrale Standort Fulda mit 70.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, 20 Hallen und einem umfangreichen Freigelände. Traditionell wird sich hier alles um Fachmesse, Fortbildung und Mobilität drehen.

Bei den bisherigen 18 Veranstaltungen wurden rund 334.600 Fachbesucher und über 6.200 Aussteller registriert. Damit dürfte die RETTmobil eine der größten Plattformen ihrer Art sein. Auch 2019 sind unter anderem dabei: der Deutsche Feuerwehrverband, die Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren im Rettungsdienst, die Feuerwehr Fulda, der Malteser Hilfsdienst, die Johanniter-Unfall-Hilfe, das Deutsche Rote Kreuz, die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk und die Bundeswehr.

RETTmobil mit internationalen Ausstellern

Die Messe präsentiert Produkte, Innovationen und Dienstleistungen aus dem Rettungswesen bzw. Katastrophenschutz. In diesem Jahr ist aber auch die Feuerwehrindustrie sehr stark vertreten mit vielen führenden Herstellern. Die Aussteller kommen aus zahlreichen EU-Ländern, Asien und den USA.

Die Feuerwehr Fulda hat ein abwechslungsreiches Vorführungsprogramm vorbereitet. Unter anderem geht es um die Befreiung aus Zwangslagen mit hydraulischen und pneumatischen Rettungsgeräten. Außerdem zeigt die Wehr ihre neuesten Fahrzeuge.

Wichtige Bestandteile der RETTmobil sind traditionell der wissenschaftliche Kongress und ein Fachprogramm mit namhaften Referenten. Motto: „Aus der Praxis für die Praxis“. Geboten werden diverse medizinisch-rettungsdienstliche Fortbildungsveranstaltungen und Workshops. Mobilität erfahren die Besucherinnen und Besucher im Off-Road-Bereich für Geländetraining und auf der Teststrecke für Fahrsicherheitsübungen.

Als Schirmherr der 19. RETTmobil konnte Georg Khevenhüller gewonnen werden. Der neue Präsident des Malteser Hilfsdienstes wird die Messe am heutigen Mittwoch (15.05.2019) um 10 Uhr eröffnen.

Produkt: Rettungs-Magazin 3/2019
Rettungs-Magazin 3/2019
Neuer ITW fürs BRK+++Interview: Berufsbild Notfallsanitäter+++Rettungsdienst in Island+++Was tun bei Hypotonie+++Rettung nach Wespenstich+++Ausbildung Bergwacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren