Produkt: Download Amok-Lage in München

Download Amok-Lage in München

In diesem Bericht schildern Mitarbeiter von Rettungsdienst, Feuerwehr, Leitstelle, Krisenintervention und Polizei aus ihrer Sicht, wie der Einsatz verlief.
2,90 €
Österreich: 2,90 € Schweiz: 3,50 CHF International: 2,90 €
Inkl. MwSt. | AGB

Es dürfte eine der längsten Nächte für Münchens Rettungskräfte gewesen sein: Am 22. Juli 2016 gehen kurz vor 18:00 Uhr die ersten Notrufe bei der Integrierten Leitstelle und der Einsatzzentrale der Polizei ein. Im und am Olympia-Einkaufszentrum seien Schüsse gefallen, teilten die Anrufer mit. Was zunächst nach einem Terror-Anschlag aussieht, entpuppt sich später als Amok-Lage.

Ausgelöst wird die Amok-Lage von einem 18-jährigen Schüler. Er tötet in der Folge neun Menschen und schlussendlich sich selbst. In diesem exklusiven Fallbericht schildern Mitarbeiter des Rettungsdienstes, der Feuerwehr, Leitstelle, Krisenintervention und Polizei aus ihrer Sicht, wie dieser außergewöhnliche Einsatz verlief.