Würgeschlange bei Einsatz entdeckt

(Bild: Feuerwehr Düsseldorf)Düsseldorf (ots) – Ein medizinischer Notfall nahm Samstagvormittag, 19. Januar 2019, in Düsseldorf einen unerwarteten Verlauf: Die städtischen Rettungskräfte entdeckten in einer Wohnung eine Würgeschlange.

Nach der Erstversorgung des Betroffenen bemerkten die Einsatzkräfte unter einer Heizung eine 2 Meter lange Schlange. Trotz der außergewöhnlichen Situation bewahrten die Rettungsdienst-Mitarbeiter Ruhe und alarmierten die zuständigen Behörden.

Anzeige

Die Mitarbeiter des Ordnungsamts der Rheinmetropole wandten sich an die Feuerwehrleitstelle. Diese schickte einen Reptilienfachmann der Feuerwehr Düsseldorf zum Einsatzort. Wenig später identifizierte der Experte die Schlange als Boa Constrictor (Königsboa).

Nach einer kurzen Suche, die Schlange bewegte sich frei in der Wohnung, nahm der Feuerwehrmann das Tier sicher auf. Der Fachmann transportierte die ursprünglich aus Südamerika stammende Königsboa in den Natur- und Tierpark Brüggen.

Auch für Rettungsdienst-Mitarbeiter: Gefährliche Tiere im Feuerwehreinsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren