Wilhelmshaven: 7 Verletzte bei Wohnungsbrand

Symboldbild RTW bei Nacht(Bild: Symbolfoto: M. Brändli)Wilhelmshaven (ots) – In Wilhelmshaven mussten am Donnerstag (04.10.2018) 19 Personen über Drehleitern aus einem brennenden Wohnhaus gerettet werden. Sieben von ihnen und ein Feuerwehrmann wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser transportiert.

Kurz vor 18.00 Uhr alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Wilhelmshaven zu einem Brand in einem Mehrparteienhaus. Da beim Eintreffen der Rettungskräfte mehrere Personen an den Fenstern um Hilfe riefen, wurde ein „Massenanfall von Verletzten“ (MANV) ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilte, konnten 19 Personen das Gebäude aufgrund des stark verrauchten Treppenhauses nicht selbst verlassen. Einsatzkräfte retteten sie über Drehleitern. Der Rettungsdienst betreute die Patienten anschließend vor Ort und brachte sechs Bewohner sowie einen Angehörigen der Feuerwehr mit Rauchgasvergiftung und Brandverletzungen in umliegende Krankenhäuser.

Es waren insgesamt rund 80 Einsatzkräfte vor Ort. Rettungsdienstmitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter, des Arbeiter-Samariter-Rettungsdienstes und des Malteser Hilfsdienstes waren im Einsatz.

 

AboPlus Rettungs-MagazinImmer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: