Vier Verletzte nach Wohnungsbrand

(Bild: Rettungsdienst Bonn)Bonn (ots) – Ein Wohnungsbrand in Bonn-Castell forderte am Montagmittag (04.04.2022) vier verletzte Personen und einen umfangreichen Kräfteeinsatz von Feuerwehr sowie Rettungsdienst.

Um 12:04 Uhr alarmierte die Leitstelle die Einsatzkräfte mit dem Stichwort Gebäudebrand. Bei Eintreffen der ersten Kräfte der Feuer- und Rettungswache 1 war eine Person bereits auf der Gebäuderückseite aus dem Obergeschoss gesprungen. Eine weitere Person machte sich der Feuerwehr bemerkbar. Unmittelbar wurde die Rettung der Person aus dem Obergeschoss über tragbare Leitern eingeleitet und parallel die verletzte Person rettungsdienstlich versorgt.

Anzeige

An der Vorderseite des Hauses stand eine Wohnung im Erdgeschoss des dreigeschossigen Wohngebäudes mit sechs gemeldeten Parteien im Vollbrand. Ein Bewohner hatte sich bereits eigenständig in Sicherheit gebracht.

Da zu diesem Zeitpunkt von einer unklaren Anzahl von Personen im Gebäude ausgegangen werden musste, wurde das rettungsdienstliche Stichwort mehrfach erhöht.

Der Löschangriff erfolgte über den Treppenraum sowie den Balkon. Weitere Trupps suchten alle Wohnungen im Objekt ab und sorgten für die nötige Be- und Entlüftung. Hierbei wurde eine weitere Person angetroffen, die mithilfe einer Fluchthaube über den Treppenraum in Sicherheit gebracht werden konnte.

Zwei verletzte Personen transportierte der Rettungsdienst in Krankenhäuser. Die beiden weiteren verletzten Personen verblieben nach Sichtung an der Einsatzstelle. Das Feuer konnte mittels Angriffsleitung schnell gelöscht werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.