Produkt: Rettungs-Magazin 1/2021
Rettungs-Magazin 1/2021
Düsseldorfer Idee: Konzept für kleine MANV-Lagen +++ Trauma: Beckenverletzungen versorgen +++ Nürburgring: Eine X-Klasse für die Rennstrecke

Verunglückten Biker dank Handyortung gefunden

(Bild: Feuerwehr Bottrop)Bottrop (ots) – Kurz vor 16:00 Uhr ging am Sonntag (01.08.2021) über den Notruf 112 in der Bottroper Leitstelle die Nachricht ein, dass auf der Halde Haniel ein Mountainbiker schwer gestürzt sei.

Notarzteinsatzfahrzeug, Rettungswagen und ein Hilfeleistungsfahrzeug wurden zur Unfallstelle entsandt. Allerdings konnte der Anrufer den genauen Unfallort nicht eindeutig benennen. Dank Handyortung und einiger Helfer, die die Einsatzkräfte einwiesen, wurde die Unfallstelle dennoch zügig gefunden.

Anzeige

Wie sich herausstellte, lag der 52-jährige Verletzte in unwegsamem Gelände. Dadurch gestalte sich zum einen der Transport zum Rettungsmittel schwierig. Zum anderen hatte sich der Biker offenbar schwerer verletzt. Der Notarzt entschied daher, einen Rettungshubschrauber nachzufordern.

Kurz danach landete der Rettungshubschrauber in der Nähe der Unfallstelle, nahm den Patienten auf und flog ihn in eine Gelsenkirchener Fachklinik.

Produkt: Rettungs-Magazin 1/2021
Rettungs-Magazin 1/2021
Düsseldorfer Idee: Konzept für kleine MANV-Lagen +++ Trauma: Beckenverletzungen versorgen +++ Nürburgring: Eine X-Klasse für die Rennstrecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.