Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Unter Reanimation in die Klinik gebracht

(Bild: (Symbol) Mike Filzen/BF Essen)Essen (ots) – Aufmerksame Nachbarn meldeten am Mittwoch (10.03.2021) der Feuerwehr Essen das Piepen eines Rauchwarnmelders im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses.

Die ersten Kräfte vor Ort stellten Brandgeruch fest. Ein Trupp unter Atemschutz mit einem handgeführten Strahlrohr drang gewaltsam in die leicht verrauchte Wohnung ein. Hier befand sich allerdings niemand. Auch ein Brandherd konnte nicht festgestellt werden.

Anzeige

Daraufhin brach der Trupp die Tür zu einer Wohnung im zweiten Obergeschoss auf und erkannte eine starke Rauchentwicklung. Die Feuerwehrleute fanden einen leblosen Mann, den sie umgehend ins Freie brachten. Hier übernahm der Rettungsdienst den Patienten.

Die Rettungskräfte leiteten lebensrettende Maßnahmen ein und starteten die Reanimation. In Begleitung eines Notarztes wurde der gerettete Mann in eine Klinik gebracht.

Der Brand in der Küche war schnell gelöscht.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.