Über 1.789 Hilfeleistungen beim Nature-One-Festival

(Bild: Philipp Köhler/DRK)Kastellaun (DRK) – Nach 145 Stunden Einsatz auf dem Nature-One-Musikfestival in Kastellaun zog das DRK eine erfreuliche Bilanz.

Am frühen Sonntagmorgen (07.08.2022) zählte die DRK-Einsatzleitung insgesamt 1.789 Hilfeleistungen bei wenigen größeren, aber umso mehr kleineren Notfällen. Dabei konnten die meisten Patienten direkt vor Ort behandelt werden. Lediglich für 78 Betroffene war eine weitere Versorgung im Krankenhaus erforderlich.

Anzeige

Insgesamt engagierten sich mehr als 650 ehrenamtliche DRK-Helferinnen und -Helfer aus mehreren Bundesländern in der medizinischen Versorgung der Festivalgäste. Beim federführenden DRK-Kreisverband Rhein-Hunsrück sah man schon seit Wochen gespannt der Wiederauflage des traditionellen Festivals entgegen. Dazu setzte man auf bewährte Einsatzkonzepte, die in den vergangenen 25 Jahren immer wieder angepasst wurden.

Das DRK errichtete ein großes Medicalcenter am Rande des Festivalgeländes und zwei Sanitätsstationen auf dem Campingplatz. Während der Festivalzeiten waren neben vier Rettungswagen und drei Krankentransportfahrzeugen zwölf mobile Einsatzteams jederzeit für Notfälle einsatzbereit.

Auch wenn das Festival am Sonntag offiziell zu Ende ging, blieben Einsatzkräfte des DRK bis Montagnachmittag (08.08.2022) vor Ort, um die medizinische Versorgung der Abreisenden zu gewährleisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.