Transporter kollidiert mit Reisebus

(Bild: Polizei)Wischhafen (ots) – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag (17.01.2023) gegen 15:50 Uhr in Wischhafen-Neuland auf der Bundesstraße 495.

Ein 27-jähriger Fahrer eines Transporters war mit seinem Fahrzeug auf der Bundesstraße unterwegs. In der Ortschaft Neuland geriet er in einer leichten Kurve in den Gegenverkehr. Dort prallte er frontal mit einem entgegenkommenden Reisebus zusammen. Der Bus war ohne Fahrgäste unterwegs.

Anzeige

Der 68-jährige Busfahrer konnte dem Zusammenstoß nicht ausweichen. Der Mann wurde bei dem Unfall verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn nach der Erstversorgung nach Stade ins Elbeklinikum.

Der 27-jährife Fahrer des Transporters wurde zunächst in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Feuerwehrleuten aus Wischhafen und Freiburg/Unterelbe mussten ihn mit schwerem Gerät befreien. Die eingesetzten Notärzte und die Besatzung der Rettungswagen konnten dem 27-Jährigen nicht mehr helfen; noch an der Unfallstelle wurde sein Tod festgestellt.

Da zunächst unbekannt war, ob in dem Bus Fahrgäste verletzt wurden, musste die Leitstelle von einem Massenanfall von Verletzten (MANV) ausgehen. Dadurch wurden Notärzte aus Hemmoor und Stade sowie Rettungswagen aus Hemmoor, Freiburg und Drochtersen zur Unfallstelle alarmiert. Zusätzlich startete in Hamburg ein Rettungshubschrauber Richtung Wischhafen. Er konnte auf dem Anflug beidrehen. Die Gruppe der Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) des Landkreises Stade wurden für die Koordinierung der Rettungsmaßnahmen zur Unfallstelle entsandt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.