Tödlicher Unfall mit Bäderbahn „Molli“

(Bild: (Symbol) Erich Westendarp/pixabay.com)Wittenbeck (ots) – An einem Bahnübergang der Bäderbahn „Molli“ ist es am Sonntag (26.09.2021) um 10:50 Uhr in Wittenbeck zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen.

Ein Wohnmobil näherte sich dem unbeschrankten Bahnübergang. Aufgrund des Andreaskreuzes stoppte der 72-jährige Fahrzeugführer am Bahnübergang sein Wohnmobil. Dann plötzlich setzte der Mann seine Fahrt fort und übersah dabei die von rechts aus Kühlungsborn kommende Bäderbahn.

Anzeige

Es kam zum Zusammenstoß, wodurch das Wohnmobil auseinandergerissen wurde. Der Fahrzeugführer wurde eingeklemmt und erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Seine 71-jährige Beifahrerin wurde schwerverletzt. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzte und brachte sie anschließend in die Südstadtklinik nach Rostock.
.
Der verstorbene Fahrzeugführer wurde durch die Feuerwehr geborgen. Die 25 Fahrgäste in der Bäderbahn blieben unverletzt. An den Rettungs- und Bergungsarbeiten waren 45 Einsatzkräfte der Feuerwehren Wittenbeck und Kühlungsborn sowie des Rettungsdienstes beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.