Tödlicher Unfall auf der Achterbahn

(Bild: ©Chupa - stock.adobe.com)Hamburg (ots) – Im Stadtteil St. Pauli hat sich am Mittwochnachmittag (07.11.2018) in Hamburg ein tödlicher Arbeitsunfall ereignet.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wurden um 17:37 Uhr zum Heiligengeistfeld alarmiert, wo derzeit das Volksfest „Winterdom“ aufgebaut wird. Während der Testfahrt eines Achterbahnfahrgeschäfts war es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Mann war nach Informationen der Feuerwehr von einem fahrenden Achterbahnwagen getroffen und verletzt worden.

Nach Medieninformationen handelte es sich bei der Achterbahn um den so genannten „Alpen Coaster“. Der betroffene Mitarbeiter soll 44 Jahre alt gewesen sein. Er sei von einem Wagen mit voller Wucht erfasst worden.

Als die ersten Rettungskräfte eintrafen, wären aufgrund der Verletzungsschwere keine lebenserhaltenden Maßnahmen mehr möglich gewesen, teilt die Feuerwehr mit. Der Tote wurde mit einem Rettungswagen der Feuerwehr in das Institut für Rechtsmedizin transportiert.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Hamburger Löschfahrzeug, dem Führungsdienst (B-Dienst) und je einem Rettungswagen sowie Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort.

Der RRDC-Block – unser Schnellerfassungschart für alle Rettungskräfte. Er erleichtert die Patientendokumentation im Einsatz. Exklusiv bei uns im Shop erhältlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: