Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Tödlicher Betriebsunfall mit Hubarbeitsbühne

(Bild: Lars Schmitz-Eggen)Georgsmarienhütte (ots) – In einem Gewerbebetrieb in Georgsmarienhütte bei Osnabrück ereignete sich am Montag (17.05.2021) gegen 11:50 Uhr ein schwerer Betriebsunfall.

An einem Kran unter der Decke einer Werkhalle sollte eine sogenannte Schienenlaufkatze montiert werden. Dazu wurde das circa drei Tonnen schwere Bauteil mithilfe eines Krans zu seinem Bestimmungsort gehoben. Zwei Männer, die das Bauteil montieren sollten, befanden sich zum selben Zeitpunkt im Korb einer Hubarbeitsbühne.

Anzeige

Laut Polizei riss ein Befestigungsseil, sodass die Laufkatze hinunterfiel. Dabei prallte das Bauteil gegen die Hubarbeitsbühne, wodurch ein 43-jähriger Mann aus dem Korb gestoßen wurde. Er stürzte in die Tiefe und starb trotz Reanimation noch am Unfallort.

Sein Kollege (51) wurde im Arbeitskorb eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er zog sich schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn nach der Erstversorgung vor Ort in ein Osnabrücker Krankenhaus. Zwei Rettungshubschrauber, die angefordert worden waren, kamen nicht mehr zum Einsatz.

Notfallseelsorger kümmerten sich um Angehörige der Verletzten und Mitarbeiter des Unternehmens.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.