Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Spaziergänger stürzt Abhang hinunter

(Bild: Feuerwehr Stolberg)Stolberg (ots) – Schwer verletzt wurde am Montagnachmittag (14.09.2020) gegen 16:20 Uhr ein Spaziergänger in Stolberg.

Auf einem steilen, abschüssigen Wanderweg stützte sich der Mann an einem Holzgeländer ab. Als dieses nachgab, stürzte er mit Teilen des Geländers rund sieben Meter in die Tiefe.

Anzeige

Der Verunglückte konnte selbst noch einen Notruf absetzen und Hilfe anfordern. Neben den Einsatzkräften der Feuerwache Stolberg waren die Löschgruppe Gressenich, ein Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz.

Die ersten Einsatzkräfte fanden den verletzten Mann in einem steilen Abhang an einem Baum liegend vor. Nur der Baum verhinderte, dass der Mann noch weiter abrutschte. Die Feuerwehr sicherte den Verletzten. Der Rettungsdienst nahm eine Erstversorgung vor.

Dann begann die aufwendige Rettung. Zunächst legten die Helfer den Patienten in eine mit Seilen gesicherte Spezialtrage. Anschließend zogen sie ihn den steilen Abhang bis zum Wanderweg hinauf. Ab hier trugen ihn die Einsatzkräfte rund 50 Meter bis zum wartenden Rettungswagen. Im RTW erfolgten die weitere Untersuchung und Versorgung. Unter Notarztbegleitung brachte man den Schwerverletzten schließlich in ein Krankenhaus.

Rettungs-Magazin Abo Digital

Entdecken Sie das Rettungs-Magazin als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

21,15 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.