Schwimmer trieb leblos am Beckenboden

(Bild: (Symbol) Markus Brändli)Paderborn (ots) – Nach einem Badeunfall in der Paderborner Schwimmoper musste ein 28-jähriger Mann reanimiert werden.

Der Mann hielt sich am Sonntagnachmittag (02.01.2022) in dem Paderborner Hallenbad auf. Dabei tauchte er laut den Angaben von zwei Mädchen gegen 17:20 Uhr im 3,8 Meter tiefen Schwimmerbereich mehrmals bis zum Boden. Als er plötzlich reglos am Beckenboden trieb, alarmierten die Mädchen den Schwimmmeister. Dieser sprang sofort ins Wasser und rettete den Mann an den Beckenrand. Gemeinsam mit seiner Kollegin zog er den Bewusstlosen aus dem Wasser und startete mit Reanimationsmaßnahmen. Der Rettungsdienst übernahm die Versorgung wenig später und brachte den 28-Jährigen in ein Krankenhaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.