Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schwerverletzten von Segelschulschiff gerettet

(Bild: DGzRS)Großenbrode (DGzRS) – Ein schwer verletztes junges Besatzungsmitglied eines dänischen Segelschulschiffs retteten am Dienstag (30.06.2020) die Seenotretter der DGzRS auf der Ostsee.

An Bord der rund 65 Meter langen „Danmark“ hatte sich ein 19-Jähriger bei Reinigungsarbeiten Verbrennungen im Gesicht zugezogen. Das Segelschulschiff des dänischen Handelsministeriums befand sich zur Unglückszeit eine knappe Seemeile vor der Ansteuerung von Großenbrode, südöstlich der Ostseeinsel Fehmarn.

Anzeige

Der dort stationierte Seenotrettungskreuzer „Bremen“ ließ unverzüglich sein Tochterboot „Vegesack“ zu Wasser. Mit ihm übernahmen die Seenotretter bei südwestlichen Winden um vier Beaufort (bis 28 km/h Windgeschwindigkeit) den Schwerverletzten. Unterdessen hatte die „Bremen“ den Landrettungsdienst zum Liegeplatz bestellt. Der Rettungshubschrauber „Christoph 12“ flog den jungen Mann ins Universitätsklinikum Lübeck.

Rettungs-Magazin Abo Digital

Entdecken Sie das Rettungs-Magazin als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

21,15 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 4/2019 Digital
Rettungs-Magazin 4/2019 Digital
Rettungsgasse+++BRK: Sanitätsdienst mit Elektro Mountainbike+++Analgesie durch Notfallsanitäter+++Sauerstofftherapie+++Rettmobil Bericht+++DGzRS: Neuer Bootstyp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren