Schwerverletzte nach Kollision zwischen Rad- und Motorradfahrer

(Bild: Jens Herkströter/FW Hattingen)Hattingen (ots) – Im Wodantal bei Hattingen ereignete sich am Montagabend (28.03.2022) gegen 17:30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Rad- und einem Motorradfahrer.

Die Leitstelle alarmierte neben zwei Rettungswagen und Notärzten auch den Rettungshubschrauber „Christoph Dortmund“ zur Einsatzstelle. Zur Sicherung des Landeplatzes rückte das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hattinger Feuerwehr aus.

Anzeige

Der Rettungsdienst übernahm die Versorgung der beiden verunfallten Männer. Im Rahmen der Erstversorgung wurde entschieden, einen zweiten Rettungshubschrauber anzufordern. Beide Patienten sollten möglichst schnell und schonend in Krankenhäuser gebracht werden.

Bereits wenige Minuten nach Alarmierung landete „Christoph 8“ in unmittelbarer Nähe zur Einsatzstelle. In der Zwischenzeit waren die Verletzten in den Rettungswagen weiter versorgt und auf den Transport mit den Hubschraubern vorbereitet worden. Nach der Übergabe an die Hubschrauberbesatzungen flogen die beiden Rettungshubschrauber die Verunfallten in Bochumer Spezialkliniken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.