Schwerer Unfall in Hamburg: Motorradfahrer erfasst Fußgänger

(Bild: Markus Braendli)Hamburg (ots) – Bei einem Motorradunfall in Hamburg sind am Dienstagmorgen (12.02.2019) zwei Personen schwer verletzt worden. Eine erste Meldung über weitere Unfallopfer erwies sich als falsch.

Ein Motorradfahrer war mit einem 50-jährigen Fußgänger zusammengestoßen. Der Mann hatte versucht eine mehrspurige Straße zu überqueren. Die Leitstelle alarmierte zwei Rettungswagen (RTW), ein Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF), einen Rettungshubschrauber der Bundespolizei und ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Hamburg.

Anzeige

Als die Rettungskräfte eintrafen, waren die Unfallopfer ansprechbar. Bei beiden lag ein Polytrauma vor. Sofort versorgten die Rettungsdienst-Mitarbeiter die Betroffenen mit kreislaufstabilisierenden Infusionen und schmerzstillenden Medikamenten. Danach lagerten sie beide Patienten in Vakuummatratzen um. Die RTW-Besatzungen transportierten die Unfallopfer in umliegende Krankenhäuser. Weitere Verletzte gab es, entgegen der ersten Einsatzmeldung, nicht.

Roger von Feuerwear: Meldertasche aus Feuerwehrschlauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren