Schwerer Unfall in Hamburg: Motorradfahrer erfasst Fußgänger

(Bild: Markus Braendli)Hamburg (ots) – Bei einem Motorradunfall in Hamburg sind am Dienstagmorgen (12.02.2019) zwei Personen schwer verletzt worden. Eine erste Meldung über weitere Unfallopfer erwies sich als falsch.

Ein Motorradfahrer war mit einem 50-jährigen Fußgänger zusammengestoßen. Der Mann hatte versucht eine mehrspurige Straße zu überqueren. Die Leitstelle alarmierte zwei Rettungswagen (RTW), ein Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF), einen Rettungshubschrauber der Bundespolizei und ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Hamburg.

Als die Rettungskräfte eintrafen, waren die Unfallopfer ansprechbar. Bei beiden lag ein Polytrauma vor. Sofort versorgten die Rettungsdienst-Mitarbeiter die Betroffenen mit kreislaufstabilisierenden Infusionen und schmerzstillenden Medikamenten. Danach lagerten sie beide Patienten in Vakuummatratzen um. Die RTW-Besatzungen transportierten die Unfallopfer in umliegende Krankenhäuser. Weitere Verletzte gab es, entgegen der ersten Einsatzmeldung, nicht.

Roger von Feuerwear: Meldertasche aus Feuerwehrschlauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: