Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schwere Verletzungen durch Feuerwerkskörper

(Bild: pixabay.com)Bochum (ots) – Mit schweren Verletzungen ist ein 13-jähriger Bochumer am Sonntag (26.01.2020) gegen 15:00 Uhr vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden.

Gemeinsam mit einem Freund zündete der Junge nach Polizeiangaben einen selbstgebastelten Böller. Es handelte sich vermutlich um die Reste eines Silvesterfeuerwerks, aus denen der 13-Jährige einen Böller bastelte. Beim Zünden des Selbstlaborats erlitt der 13-Jährige schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst und ein Notarzt versorgten das Kind vor Ort. Anschließend wurde es mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei besteht nach bisherigen Erkenntnissen keine Lebensgefahr.

Anzeige

Sein ebenfalls 13-jähriger Freund erlitt bei dem Zwischenfall ein Knalltrauma und musste ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt werden.

Rettungs-Magazin Abo Print

Lesen Sie das Rettungs-Magazin als Print-Heft im Abo und verpassen Sie keine Ausgabe.

31,70 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.