Produkt: Rettungs-Magazin 3/2019
Rettungs-Magazin 3/2019
Neuer ITW fürs BRK+++Interview: Berufsbild Notfallsanitäter+++Rettungsdienst in Island+++Was tun bei Hypotonie+++Rettung nach Wespenstich+++Ausbildung Bergwacht

Schnelle Hilfe durch perfektes Zusammenspiel

(Bild: (Symbol) Bergwacht Bayern)Hörstein (KFV) – Bei widrigen Wetterverhältnissen ist am Sonntag (29.08.2021) gegen 12:15 Uhr ein 27-jähriger Radfahrer auf dem Hexenthorn, einem Mountainbiketrail am Fuße des Hahnenkamms, schwer gestürzt.

Die Leitstelle Bayerischer Untermain alarmierte daraufhin die Feuerwehr Hörstein, den Rettungsdienst, die Bergwacht und die Helfer-vor-Ort-Gruppe des BRK Hörstein zur gemeldeten Unfallstelle.

Anzeige

Die Einsatzstelle befand sich allerdings in einem unwegsamen Gelände. Die Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge konnten die Einsatzstelle nicht anfahren. Deshalb lotste das erst in diesem Jahr beschaffte All-Terrain-Vehicle (ATV) der Feuerwehr Hörstein die nachrückenden Kräfte der Bergwacht und das Notarztfahrzeug zu einem Waldweg unterhalb der Unfallstelle. Die restlichen 100 Meter mussten die Rettungskräfte zu Fuß zurücklegen.

Nach einer Erstversorgung durch die Notärztin trugen die Helfer den Schwerverletzten zu einem Bergwacht-Fahrzeug. Dieses übernahm den Transfer zu einem Steinbruch, wo der Rettungswagen wartete. Mit dem RTW ging der Transport für den Patienten dann weiter in eine Klinik.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2020
Rettungs-Magazin 5/2020
100 Jahre Bergwacht Bayern+++Rettmobil 2021+++Trauma Mund-Kiefer-Verletzungen+++Rettungsdienst-Rallyes+++DRK Wezlar+++Bundeswehr Transporthubschrauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.