Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Rettungswagen verliert auf Einsatzfahrt ein Rad

(Bild: Archiv)Mainz (ots) – Am Sonntagnachmittag (22.11.2020) hat ein Rettungswagen auf der B 40 in Mainz während eines Patiententransports sein hinteres linkes Rad verloren.

Nach Angaben der Polizei handelte es sich um ein Fahrzeug der Sprinterklasse mit Kofferaufbau. Der 29-jährige Rettungsdienst-Mitarbeiter am Steuer des Rettungswagens brachte das Fahrzeug sicher zum Stehen. Er, seine beiden Kollegen und der transportierte Patient überstanden den Unfall unverletzt. Der Zwischenfall ereignete sich gegen 17:00 Uhr.

Anzeige

Ein weiterer Rettungswagen übernahm den Patienten kurz und brachte ihn zu seinem Zielkrankenhaus.

Die Polizei stellte den beschädigten Rettungswagen unmittelbar am Unfallort sicher. Ein Sachverständiger für das Kfz-Wesen wird ein Gutachten erstellen. Gleichzeitig befragt die Polizei die beteiligten Personen und weitere Verantwortliche zu den Gesamtumständen.

Der Rettungswagen hatte die linke hintere Zwillingsbereifung verloren. Offensichtlich hatte sich deren Verschraubung gelöst. Ob ein technischer Defekt die Ursache war oder andere Umstände zu dem Verlust des Hinterrades führten, sollen die Ermittlungen ergeben.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.