Polizistin rettet Seniorin aus 10 °C kaltem Fluss

(Bild: Markus Leitner, BRK BGL)Freilassing (BRK) – Eine junge Polizistin hat am Mittwochnachmittag (24.10.2018) eine 83-jährige Frau aus der rund 10 °C kalten Saalach bei Freilassing gerettet.

Mitarbeiter eines Bauhofs arbeiteten am Uferweg der Saalach, als ihnen ein herrenloser Rollator auffiel. Daraufhin setzten sie zunächst bei der Polizei einen Notruf ab.

Noch während sich die Polizei auf der Anfahrt befand, meldete eine Spaziergängerin eine leblose Person im Fluss. Sie befand sich rund 200 Meter flussabwärts der Fundstelle. Die Leitstelle Traunstein alarmierte daraufhin gegen 14:45 Uhr die BRK-Wasserwacht, die Freiwillige Feuerwehr und den Rettungsdienst, darunter auch den Rettungshubschrauber „Christoph 14“ aus Traunstein.

Die Polizei traf als erstes ein, und eine junge Polizistin zögerte nicht lange: Sie rettete die Frau aus dem Wasser und begann mit ihrem Kollegen sofort mit der Wiederbelebung. Der wenig später eintreffende Rettungsdienst übernahm die Versorgung der Patientin und führte die Reanimation bis zur Einlieferung ins Krankenhaus fort. Dort starb die 83-Jährige wenig später.

Da die Polizei die Frau bereits aus dem Wasser gezogen hatte, konnte ein Großteil der alarmierten Wasserrettungs- und Feuerwehr-Einheiten die Anfahrt abbrechen. Rund 100 größtenteils ehrenamtliche Kräfte waren zu dem Unfall alarmiert worden.

Wie das Bayerische Rote Kreuz ergänzend mitteilte, hätte sich bei diesem Einsatz die zusätzliche Notfall-Ausrüstung bewährte, mit der einige Funktionsträger wie zum Beispiel der Einsatzleiter Rettungsdienst ausgestattet sind. Er traf als erster Notfallsanitäter nach nur wenigen Minuten bei der Patientin ein, setzte die Wiederbelebungsversuche der Polizei fort und konnte dabei unter anderem auf seinen automatisierten externen Defibrillator (AED) zurückgreifen.

Der RRDC-Block – unser Schnellerfassungschart für alle Rettungskräfte. Er erleichtert die Patientendokumentation im Einsatz. Exklusiv bei uns im Shop erhältlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: