Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Polizei bringt Hebamme zur Einsatzstelle

(Bild: (Symbol) Thorsten Frenzel/pixabay.com)Eutin (ots) – Dank der Unterstützung einer Polizeistreife konnte am frühen Montagmorgen (27.09.2021) nahe Eutin eine Hebamme bei einer Geburt im Rettungswagen helfen.

Die Besatzung eines Rettungswagens sollte gegen 04:45 Uhr eine werdende Mutter in Begleitung eines Notarztes in die Klinik bringen. Zur Unterstützung forderten die Rettungskräfte eine Hebamme an, die eine Polizeistreife am Eutiner Krankenhaus abholte. Sie sollte zur Adresse der Schwangeren gebracht werden.

Anzeige

Doch noch auf der Fahrt zur gemeldeten Adresse trafen Polizei und Hebamme auf den Rettungswagen. Er hatte gestoppt, um die Geburt durchzuführen. Als die Hebamme zustieg, sei die Geburt bereits weit fortgeschritten gewesen, teilte die Polizei mit. Während die Beamten die Einsatzstelle auf der Landesstraße 57 sicherten, führten die Einsatzkräfte und die Hebamme im RTW die Entbindung durch.

Trotz aller Aufregung verlief die Geburt reibungslos. Mutter und Kind hätten die Entbindung gut überstanden und seien wohlauf, heißt es im Polizeibericht.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.