Pkw wird von Regionalzug erfasst

(Bild: Polizei)Bad Bodenteich (ots) – Mit einem querenden Regionalzug kollidierte eine 86 Jahre alte Pkw-Fahrerin am Samstagnachmittag (13.08.2022) in Bad Bodenteich.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang zwischen Lüder und Langenbrügge. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte die Fahrerin gegen 15:45 Uhr den passierenden Personenzug übersehen und kollidierte mit einen der Waggons. Dabei wurde der Pkw an der gesamten Front stark deformiert. Die Frau erlitt leichte Verletzungen; wurde jedoch vorsorglich vom Rettungsdienst ins Klinikum nach Uelzen gebracht.

Anzeige

Der Führer des Personenzugs leitete eine Notbremsung ein. Der Zug kam gut 100 Meter hinter der Unfallstelle zum Stehen. Alle 47 Fahrgäste des Personenzuges sowie der Lokführer blieben unverletzt. Feuerwehr und Rettungsdienst evakuierten den Personenzug. Kräfte des DRK versorgten die Fahrgäste mit Getränken.

Im Anschluss setzte der Zug die Fahrt bis in den nächsten Bahnhof fort. Für die Fahrgäste war ein Ersatzbus im Einsatz.

Neben dem Rettungsdienst und DRK waren auch ein Notarzt und Rettungshubschrauber vor Ort. Die Feuerwehr Lüder unterstützte mit gut 20 Einsatzkräften neben der Bundespolizei Uelzen sowie den Polizeien aus Bad Bodenteich und Uelzen den Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.