Pkw drohte von Brücke zu stürzen

(Bild: Feuerwehr Ahlen)Ahlen (ots) – Feuerwehr und Rettungsdienst waren am Samstag (13.06.2020) in Ahlen alarmiert worden, nachdem ein Pkw von der Olfebrücke zu stürzen drohte.

Der Alarm ging um 13:39 Uhr ein, nachdem ein Pkw von der Straße abgekommen und das Brückengeländer der Olfebrücke schwer beschädigt hatte. Der Wagen, in dem sich noch eine Person befand, drohte abzustürzen.

Anzeige

Die Feuerwehr schlug ein Stahlseil an und sicherte das Fahrzeug so gegen einen möglichen Absturz. Anschließend konnte die Insassin befreit und zusammen mit dem Fahrer an den Rettungsdienst übergeben werden. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Die Einsatzkräfte übernahmen die Erstversorgung und den anschließenden Transport in ein Krankenhaus.

Nach Medienberichten soll der 74-jährige Fahrer einen Schwächeanfall erlitten haben, wodurch es zu dem Unfall kam. Er und sein Enkel konnten den Wagen selbstständig verlassen.

Rettungs-Magazin Abo Print

Lesen Sie das Rettungs-Magazin als Print-Heft im Abo und verpassen Sie keine Ausgabe.

33,30 €
AGB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.