Paraglider von SAR-Hubschrauber gerettet

(Bild: FF Hennef)Hennef (ots) – Aus ungeklärter Ursache stürzte am Dienstagnachmittag (26.10.2021) in Hennef ein Paraglider unweit der Startrampe an der „Stachelhardt“ ab.

Um 15:42 Uhr wurden neben dem Rettungsdienst und einem Notarzt die Löschzüge aus Ruppichteroth sowie Hennef mit dem Stichwort „TH2-Höhe/Tiefe“ an die Stachelhardt gerufen.

Anzeige

Schon nach kurzer Zeit waren die ersten Rettungskräfte bei dem 65-jährigen Patienten und konnten ihn medizinisch versorgen. Weil der Verdacht auf eine Verletzung der Wirbelsäule bestand, musste die Rettung aus dem Hanggelände besonders schonend erfolgen. Die Einsatzkräfte forderten daher den SAR-Hubschrauber 41 der Bundeswehr an. Die Maschine ist mit einer Rettungswinde ausgerüstet.

Um die Windenrettung zu ermöglichen, entfernte die Feuerwehr zunächst Sträucher und Bäume an der Unfallstelle. Anschließend erfolgte durch das SAR-Team die Rettung mittels Winde. Den Transport des Mannes in eine Klinik übernahm dann der bodengebundene Rettungsdienst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.