Paketwagen überrollt Zustellerin

(Bild: Markus Brändli)Neubrandenburg (ots) – Eine Paketzustellerin wurde Donnerstagabend (13.12.2018) in Neubrandenburg vom eigenen Lieferwagen schwer verletzt.

Gegen 19 Uhr parkte die Frau ihr Fahrzeug am Straßenrand, um ein Paket auszuliefern. Danach setzte sie sich wieder in ihren Transporter und versuchte die Handbremse zu lösen, die sich links neben dem Fahrersitz befand. Dies gelang ihr nicht. Kurzerhand stieg sie aus dem Lieferwagen. Neben der offenen Fahrertür stehend, löste sie nun die Bremse.

Da der Kastenwagen auf einer abschüssigen Straße stand, begann das Auto sofort rückwärts zu rollen. Die 53-Jährige bemühte sich vergeblich, die Handbremse wieder anzuziehen. Im Vorgarten eines Einfamilienhauses geriet ein Bein der Paketbotin zwischen das Vorderrad des Zustellfahrzeugs und einen Pflanzstein. Hierbei verletzte sich die Frau schwer.

Nach einer ersten Versorgung durch den Rettungsdienst wurde sie mit einem RTW in die Klinik Neubrandenburg transportiert.

Beim Versuch der Frau zu helfen, erlitt ein 48-jähriger Augenzeuge ebenfalls Verletzungen am Bein. Ein weiterer Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Nach einer ambulanten Behandlung konnte er die Klinik wieder verlassen.

Notfall kompakt für Rettungssanitäter bietet einen hervorragenden Überblick über 86 akute Erkrankungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: