Nach Sturz: Mann erst Stunden später gerettet

(Bild: Symbolfoto: Markus Brändli)Essen (ots) – Hilferufe haben Samstagvormittag (09.03.2019) in Essen eine aufwendige Rettungsaktion ausgelöst. Beim Versuch, über einen 2 Meter hohen Zaun zu klettern, war ein 47-Jähriger gestürzt.

Mehrere Stunden hatte der Mann mit einer schweren Beinverletzung hilflos im Unterholz gelegen. Ein Passant verständigte schließlich die Leitstelle und beschrieb zugleich den schwer zugänglichen Einsatzort. Dieser befand sich am unteren Ende eines steilen Abhangs auf einem ehemaligen Zechengelände.

Anzeige

Zusätzlich zum Rettungsdienst alarmierte die Leitstelle Kräfte der Sonder-Einsatzgruppe (SEG) Höhenrettung. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt transportierten diese den stark unterkühlten Patienten mit einer speziellen Trage den Abhang hinauf. Anschließend brachten die Rettungskräfte den Mann in ein Krankenhaus.

Spineboard: Praxis-Anleitung zur richtigen Anwendung in allen Einsatzsituationen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren