Motorrad mit Beiwagen überschlägt sich

(Bild: Jens Herkströter/Feuerwehr Hattingen)Hattingen (ots) – Zu einer abgelegenen Straße im Wald mussten am Sonntag (15.05.2022) die Rettungskräfte in Hattingen gegen 14:40 Uhr ausrücken. Ein 69-jähriger Mann war mit seinem Gespann verunglückt.

Bei diesem Alleinunfall überschlug sich das Motorrad samt Beiwagen und kam neben der Fahrbahn zum Liegen. Zwei Radfahrer, die die Unfallstelle passierten, setzten sofort einen Notruf ab und leisteten Erste Hilfe. Die Leitstelle alarmierte neben dem Rettungsdienst auch die First Responder des Löschzugs Elfringhausen. Kurze Zeit später wurden der gesamte Löschzug Elfringhausen sowie die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Hattingen alarmiert.

Anzeige

An der Unfallstelle versorgten die Einsatzkräfte den schwerverletzten Motorradfahrer. Aufgrund seiner Verletzungen – und um einen schnellen, schonenden Transport zu gewährleisten – forderten die Einsatzkräfte ergänzend einen Rettungshubschrauber an. Wenige Minuten später landete „Christoph 8“ auf einer Wiese in der Nähe.

Nachdem der Patient transportfähig war, brachte ihn ein Rettungswagen zum wartenden Hubschrauber. Dort übernahm ihn die Besatzung von „Christoph 8“ und flog den Verunfallten in eine Bochumer Spezialklinik.

Die First Responder hatten anschließend nicht viel Zeit zum Verschnaufen. Die Leitstelle schickte sie als Folgeeinsatz zu einem Restaurant, wo sich ein medizinischer Notfall ereignet hatte. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte versorgten den Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.