Minibagger kippt auf Arbeiter

(Bild: (Symbol) Matthias Boeckel/pixabay.com)Prohn (ost) – In Prohn nahe Stralsund hat sich am Freitag (12.11.2021) ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Drei Personen kamen dabei zu Schaden.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 14:30 Uhr. Offenbar führte eine Firma mit einem Minibagger Abrissarbeiten an einem Wohnhaus und einer Scheune durch. Dabei kippte der Bagger auf die Seite und traf einen in unmittelbarer Nähe stehenden 22-jährigen Arbeiter. Dieser wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unglückstelle starb. Der 21-jährige Maschinenführer zog sich bei dem Unfall schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu. Ein 27-jähriger Arbeiter, der den Unfall beobachtete, erlitt einen Schock.

Anzeige

Beide Verletzten wurden vom Rettungsdienst vor Ort versorgt und zur weiteren Behandlung ins Klinikum Stralsund gebracht. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt und einem Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Freiwilligen Feuerwehren Prohn und Altenpleen unterstützten die Rettungsarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.