Menschenrettung aus Müllfahrzeug

(Bild: Roland Halkasch/BF Dresden)Dresden (ots) – Zur Menschenrettung wurden am Mittwochmorgen (28.12.2022) gegen 07:30 Uhr Feuerwehr und Rettungsdienst in Dresden alarmiert.

Eine vermutlich obdachlose Person hatte in einem Papiersammelbehälter Unterschlupf gefunden und die Nacht darin verbracht. Nachdem die Tonne vom Team eines Entsorgungsunternehmens entleert worden war, hörten die Arbeiter Hilferufe. Die Männer konnten die Rufe aber nicht zuordnen.

Anzeige

Vor der nächsten Entleerung waren die Hilferufe immer noch zu hören. Daraufhin kontrollierten sie den Laderaum ihres Fahrzeugs. Dabei stießen sie auf eine Person, die sich am Fuß verletzt hatte. Die Arbeiter wählten den Notruf und verständigten die Rettungskräfte.

Nachdem die alarmierten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst die Einsatzstelle erreicht hatten, wurde der geöffnete Laderaum zum Teil entleert. Ein Trupp verschaffte sich mit einer Steckleiter Zugang zum Innenraum. Der Patient wurde über die Leiter gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Zusammen mit einem Notarzt versorgten sie den Patienten. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Weil einer der Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens über Kreislaufprobleme klagte, versorgte der Rettungsdienst ihn vor Ort ebenfalls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.