Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Mann stürzte von Brüstung der Rhein-Promenade

(Bild: (Symbol) Feuerwehr Düsseldorf)Düsseldorf (ots) – In Höhe des Schlossturms ist am Samstagabend (01.05.2021) ein 32-jähriger Mann von einer Brüstung am Düsseldorfer Rheinufer gestürzt.

Gegen 19:00 Uhr verständigten Passanten den Rettungsdienst, nachdem ein Mann von der Brüstung der Promenade gefallen war und nun verletzt am Ufer lag.

Anzeige

Die Leitstelle alarmierte einen Rettungswagen sowie einen Notarzt zur Einsatzstelle. Diese befand sich unterhalb der Rheintreppen.

Da sich der Transport des Verletzten über das Ufer und die schmale Zugangstreppe als schwierig darstellte, forderten die Rettungskräfte die Höhenretter der Feuerwehr Düsseldorf nach. Mit deren Hilfe wollte man den Verletzten schonend aus seiner misslichen Lage befreien.

Die Höhenretter bereiteten sofort nach ihrem Eintreffen eine Schleifkorbtrage vor. Nach einer medizinischen Erstversorgung am Rheinufer erfolgte dann der schonende Transport. Hierfür wurde der 32-Jährige in der Spezialtrage auf einer Vakuummatratze sicher gelagert und anschließend mithilfe einer Drehleiter über ein Seilsystem auf Straßenniveau gehoben.

Nach der Rettung erfolgte eine weitergehende Untersuchung des Mannes im Rettungswagen. Im Anschluss brachte ihn der Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestand bei dem Mann nach Auskunft der Feuerwehr nicht.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.